Applaus-Meter vom RWTH Science Slam

Ich hoffe euch hat unsere Wissenschaftsnacht an der RWTH Aachen gefallen und ihr habt euch unseren Smartphone-Experient-Vortrag angeschaut oder uns am phyphox-Stand besucht. Aber auch falls ihr nicht bei der Wissenschaftsnacht wart, habt ihr vielleicht Spaß an einem neuen Werkzeug…

Gleich zu Beginn der Wissenschaftsnacht hat ein großer Science Slam stattgefunden, bei dem phyphox als Applaus-Meter verwendet wurde. Also, hier ist es –
Öffnet einfach den folgenden Link auf einem Smartphone mit phyphox und es sollte sich automatisch in der App öffnen:
Applause meter

Es gibt allerdings ein paar Details, die ihr beachten solltet, wenn ihr es in einem echten Wettbewerb verwenden möchtet:

  • Die Punkte sind auf verschiedenen Smartphones unterschiedlich hoch. Alle Teilnehmer sollten also mit dem gleichen Smartphone beurteilt werden.
  • Platziert das Smartphone nicht zu nah am Publikum, da nahe Schallquellen lauter aufgezeichnet werden. Ein Platz mittig auf der Bühne ist meistens eine gute Wahl. Messt den Applaus dabei auch immer am gleichen Ort mit der gleichen Ausrichtung des Smartphones.
  • Die Punktzahl ist proportional zum Integral über den quadratischen Mittelwert der Aufnahme. Einfach ausgedrückt gibt es mehr Punkte für einen lauteren und längeren Applaus – Die Punkte werden fortlaufend aufsummiert mit einer Rate, die von der Lautstärke abhängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.