News

Neuigkeiten der letzten Woche

Abgesehen von unserem kleinen Update mit einigen Verbesserungen gab es in der vergangenen Woche einige Berichte über uns. Hier die Highlights in unsortierter Reihenfolge:

iphone-ticker.de

Am 10. Dezember (ja, genau genommen mehr als eine Woche her), hat iphone-ticker.de auf der Startseite einen Artikel über phyphox platziert, der uns etwa 10.000 neue Installationen über Apples App Store an dem Wochenende beschert hat.

Die Zeit

Die Zeit hat in ihrer Ausgabe vom 15. Dezember (Seite 38) phyphox in einem Artikel über Geschenke für Wissbegierige und Technikbegeisterte aufgezählt.

Bildung Zukunft Technik

Es gab eine kurze aber begeisterte Empfehlung im Podcast bildung-zukunft-technik.de in der Kategorie “schöne Apps”.

chip.de

Die bekannte deutsche Computer-Zeitschrift hat auf ihrer Webseite in der App-Kategorie über uns berichtet.

AAPT webinar: Using smartphones to teach physics (Englisch)

Das ist nicht wirklich eine Pressemitteilung aber sicherlich erwähnenswert. Am 10. Dezember hat die American Association of Physics Teachers (AAPT) ein Webinar abgehalten, welches die Pioniere der Smartphone-Physik der ganzen Welt zusammengebracht hat. Vielen Dank an Rebecca Vieyra von der AAPT, welche das Webinar geleitet hat. In Kürze ist hoffentlich eine Aufzeichnung verfügbar.

One More Thing (Niederländisch)

Zu Beginn der Woche (12. Dezember), wurden wir auf der niederländischen Seite onemorething.nl vorgestellt.

Gorilla Physics (Englisch)

Kit Betts-Masters, ein Physiklehrer aus Großbritannien, hat ein Video zu phyphox auf seinem Youtube-Kanal “Gorilla Physics” veröffentlicht, welchen ihr hier findet.

Version 1.0.5 (kleine Verbesserungen und Fixes)

Wie ich beim letzten Update erklärt habe, arbeite ich derzeit an der nächsten größeren Version und bis dahin gibt es nur Updates mit Fehlerbehebungen und Kleinigkeiten. Nunja, dies ist ein solches Update:

Änderungen in Android und iOS

  • Wir nutzen nun standardmäßig das kalibrierte Magnetometer. Über das Menü kann man zum unkalibrierten wechseln sofern auf dem Gerät verfügbar.
  • Der Sensor-nicht-verfügbar-Hinweis enthält nun einen Link zu weiteren Infos.
  • Die akustische Stoppuhr erlaubt nun mehrere Timer und das Einstellen einer Mindest-Verzögerung.
  • Das Sonar hat nun einen umgekehrten Modus, in dem die Entfernung eingegeben und die Schallgeschwindigkeit gemessen werden kann.
  • Fix: Das Append-Modul akzeptiert nun Value-Inputs.
  • Fix: Der Fernzugriff funktioniert nicht für Rohdaten des Rolle-Experiments (betrifft eventuell auch andere).
  • Fix: Einige Rechtschreibfehler in den Experimenten.

Änderungen in Android

  • Fix: Sehr kurze Audio-Loops funktionieren nicht.
  • Fix: Fernzugriff schlägt fehl wenn der Wert “unendlich” vorkommt.
  • Fix: Absturz auf Samsung Galaxy S4 wenn Audio wiederholt abgespielt wird.

Änderungen in iOS

  • Fix: Analysis wird nun auch ausgeführt wenn nicht durch Sensor-Ereignisse ausgelöst, um selbst-verändernde Experimente wie einen sich langsam ändernden Tongenerator zu ermöglichen.
  • Fix: Möglicher Absturz beim average-Modul (eine Race Condition, die vorwiegend auf iOS8 ausgelöst wurde).
  • Fix: Achsenbeschriftung wurde im Remote-Interface nicht übersetzt.
  • Fix: Absturz in Binning-Modul wenn dx auf Null steht.
  • Fix: Das Einstecken eines Headsets wird nun besser gehandhabt.

Version 1.0.4: Akustische Stoppuhr

Hier ist nun das neue Update 1.0.4 mit einem neuen Experiment: Die akustische Stoppuhr. Auch dieses Mal ist es eher ein Werkzeug als ein eigenständiges Experiment, aber ein sehr nützliches. Die Uhr beginnt zu zählen sobald ein Geräusch oberhalb einer (einstellbaren) Schwelle auftritt und stoppt bei einem zweiten Geräusch.

Eine einfache Anwendung ist zum Beispiel ein Experiment zum freien Fall. Man erzeugt das erste Geräusch wenn man das Gewicht fallen lässt (beispielsweise durch Platzen eines Luftballons oder das Schlagen auf eine Halterung) und das zweite Geräusch entsteht beim Aufprall des Gewichts. Natürlich gibt es noch einige weitere Verbesserungen und behobene Fehler sowie ein Update des Dateiformats (durch das die Stoppuhr erst möglich wurde). Du findest die ganze Liste der Änderungen am Ende dieses Posts.

Zukunftspläne

Es sieht so aus, als wäre dies erstmal das letzte kleine 1.0.x Update und ich werde mich nun auf den nächsten großen Schritt zur Version 1.1.0 konzentrieren. Falls es einen schweren Fehler oder ein cooles, leicht einzubauendes Experiment gibt, kann es natürlich dennoch eine Version 1.0.5 zwischendurch geben, aber erstmal geht es um zwei größere Neuerungen: Bessere Graphen (zoombar, mehrere Datensätze in einem usw.) und eine einfachere Methode, eigene Experimente zu übertragen, statt die Dateien manuell zu kopieren.

Leider kann ich noch nicht sagen, wann die Version fertig sein wird. Das hängt davon ab, wie viel Zeit ich hierfür abzweigen kann und wie aufwändig die neuen Funktionen werden. Außerdem müssen die neuen Graphen vor einer Veröffentlichung ordentlich getestet werden – ich werde aber zwischendurch Updates über die Fortschritte liefern.

Nun die Liste der Änderungen:

Änderungen

  • Neues Experiment: Akustische Stoppuhr
  • Mehr Optionen für den Export im CSV-Format: Es gibt nun Varianten mit einem Komma als Dezimaltrennzeichen und die Werte werden auf beiden Plattformen einheitlich formatiert.
  • Nicht verfügbare Experimente werden ausgegraut
  • Video Links (bzw. als Highlight markierte Links) werden im Experiment-Menü angezeigt

Änderungen am phyphox-Dateiformat

  • Neues Analysis-Modul: if
  • Neues View-Element: button
  • Neues Attribut um Puffer zu Initialisieren

Fixes für Android

  • Besseres Verhalten beim Ausblenden der Tastatur
  • Absturz bei Wechsel zu anderer App
  • Ansichten ohne Messung aktualisieren
  • Bildschirmdrehung berücksichtigt nun die Systemeinstellungen
  • phyphox:// URLs verstehen nun Parameter
  • Der (halb-offizielle) Bluetooth support funktioniert erstmal wieder. Denkt aber daran, dass er in Zukunft durch Bluetooth 4.0 / BLE ersetzt wird.
  • Die Größeneinstellung des value Elements wird nun auch beim Fernzugriff berücksichtigt.

Fixes für iOS

  • Korrigierte Magnetometer-Kalibration. (Hinweis: Wir verwenden die unkalibrierten Magnetometer-Daten. Diese können bei kleinen Feldern wie dem Erdmagnetfeld deutlich abweichen, aber sollten für stärkere Felder gut sein. Möglicherweise werden wir in der Zukunft auf die kalibrierten Werte wechseln, um Verwirrung zu vermeiden, was aber andere Probleme mit sich bringen kann.)
  • Wenn die Anzahl der Ziffern eines value View-Elements vorgegeben sind, werden die Nullen am Ende nicht mehr entfernt.

Version 1.0.3 mit neuen Experimenten

Es gibt zwei neue Experimente in diesem Update: Zentrifugalbeschleunigung und Neigung. Während letzteres lediglich ein Werkzeug ist um die Neigung einer schiefen Ebene zu messen, ist Zentrifugalbeschleunigung sehr faszinierend und zugleich sehr leicht umzusetzen. Rotiert euer Handy einfach bei einem festen Radius r bei verschiedenen Winkelgeschwindigkeiten ω, um die Beziehung zur Zentrifugalbeschleunigung a darzustellen.

centrifugal

Mit anderen Worten: Steckt euer Handy in eine Salatschleuder oder auf ein Karussell um a = r·ω² zu zeigen. (Das Bild zeigt eine frühe Version des Experiments in einer Salatschleuder)

Außerdem führt 1.0.3 einige neue Analysis-Module ein (das Wiki wird in den nächsten paar Stunden noch aktualisiert) und behebt einige Fehler, insbesondere zwei häufige Abstürze auf iOS. Hier ist die Liste aller Änderungen:

Änderungen

  • Neue Experimente: Zentrifugalbeschleunigung und Neigung
  • Einfache Ansicht für Sensoren (einfach nur die Werte anzeigen)
  • Verbesserte Beschreibungen und Labels bei vielen Experimenten
  • Bessere Berechnung der Zeitachse des Aufzug-Experiments
  • Experiment Datei-Format auf 1.2 aktualisiert: Neue Module für Statistik und Trigonometrie sowie mehr Kontrolle über value- und graph-Elemente

Fixes für iOS

  • Verschwindende Elemente nach Drehen oder Scrollen
  • Absturz beim Starten des Fernzugriffs auf iOS8
  • Absturz wenn beim Doppler-Experiment Nullen eingegeben werden
  • Absturz bei Autokorrelation (betrifft Federpendel, Fadenpendel und Autokorrelation)
  • Fehlende Datenpunkte beim Fernzugriff (vor allem Aufzug und Rolle)
  • Externe Experimente konnten unter iOS8 nicht geöffnet werden
  • Leerzeichen in Beschreibung entfernen

Fixes für Android

  • Fehlerhafte Animation des Play-Buttons nachdem der Bildschirm aus war
  • Lokal-Speichern-Dialog nach Bildschirmdrehung nicht erneut zeigen
  • Statt “NaN” wird nun “-” angezeigt, wenn keine Daten vorhanden sind
  • Verbesserte Stabilität des Fernzugriffs, wenn Daten teilweise übertragen werden
  • Möglicher Absturz wenn zu anderer App gewechselt wird während ein Graph sichtbar ist
  • Absturz wenn Experiment geschlossen wird ohne den Tooltip zu schließen.

Version 1.0.2

Wir haben soeben Version 1.0.2 veröffentlicht, die hauptsächlich ein paar Hilfestellungen einführt, die neuen Usern den Einstieg etwas erleichtern:

Änderungen

  • Hinweisbox führt neue User zur Experiment Info.
  • Bei extern geladenen Experimenten fragt phyphox nun, ob diese der Sammlung hinzugefügt werden sollen. (Das kann auch weiterhin über das Menü gemacht werden.)
  • Die Zurück-Wisch-Geste wurde deaktiviert um zu verhindern, dass das Experiment beim Wechseln zwischen Tabs versehentlich geschlossen wird. (nur iOS)
  • In einzelnen Experimenten gibt es nun Grenzen der möglichen eingegebenen Werte (Das phyphox Dateiformat wurde hierfür aktualisiert)
  • Werte, die der User in Experimenten eingibt, werden erst dann für Berechnungen verwendet, wenn der User seine Eingabe bestätigt (Bestätigungstaste auf der virtuellen Tastatur) oder den Fokus von der Edit-Box entfernt. Damit entspricht das Verhalten nun der iOS-Version und verhindert unnötige Neuberechnungen während der Eingabe. (nur Android)

Fixes

  • Nachkommastellen waren für Usereingaben irrtümlicherweise deaktiviert. (nur iOS)
  • Problematische Neuberechnung gerade geleerter Puffer behoben. (nur iOS)
  • Bessere Behandlung und Fehlermeldung fehlerhafter phyphox-Dateien. Dies wird in zukünftigen Updates noch weiter verbessert. (nur iOS)

Version 1.0.1 für iOS mit mehreren Bugfixes

Wir haben soeben Version 1.0.1 mit einigen Bugfixes für iOS veröffentlicht (auf Android bleibt 1.0.0 die aktuelle Version):

Fixes

  • Behoben: Absturz beim iPad wenn Daten exportiert oder ein Screenshot geteilt werden soll.
  • Behoben: Seltener Absturz, vorwiegend beim Wechsel zwischen Apps oder wenn ein Dialog angezeigt wird.
  • Behoben: Fernzugriff im Browser kann sich nicht wieder verbinden, wenn das Experiment gewechselt wurde.

Kleine Änderungen

  • Nun notwendige Erlärung hinzugefügt, warum phyphox Zugriff auf das Mikrofon benötigt.
  • Interne Code-Änderungen für iOS 10. Diese Änderungen sollten nicht sichtbar sein, da aber einige Bibliotheken aktualisiert wurden, könnte es dennoch Änderungen geben, die wir nicht erwarten.
  • Wenn ihr noch weitere Fehler findet, lasst es uns bitte wissen und habt ein wenig Geduld mit uns. Vor allem auch wenn der Experiment-Editor oder seine Ergebnisse nicht so arbeiten wie sie sollen, schreibt bitte eine Mail an kuhlen@physik.rwth-aachen.de und ich werde gerne helfen.